AktuellesVeranstaltungen

Feuerwehren starten wieder durch – Truppmannausbildung im Bezirk Mattersburg

Nach einer langen Corona bedingten Abstinenz, starten die Feuerwehren des Bezirks Mattersburg mit der Ausbildung ihrer Mitglieder wieder durch.

Am 04. + 05.03.2022 stellten dabei die angehenden Feuerwehrfrauen und -männer ihre Fertigkeiten im Rahmen der Truppmannausbildung – Teil 1 – auf Bezirksebene unter Beweis. Die Ausbildung auf Bezirksebene ist die zweite von drei Säulen in der Feuerwehr-Grundausbildung. Die erste Säule bildet die Ausbildung in der Ortsfeuerwehr (Truppmannausbildung Örtlicher Teil) und die dritte Säule beinhaltet die Truppmannausbildung – Teil 2 – in der Landesfeuerwehrschule Eisenstadt, wo die Teilnehmer noch den „letzten Schliff“ bekommen. Die Truppmannausbildung- Teil 2 – umfasst die Themenbereiche Funk-, Branddienst- sowie Technik 1 (Basisausbildung)- Lehrgang. Lehrgangsverantwortlicher, BR Gernot Gruber, durfte im Ausbildungszentrum der FF Mattersburg insgesamt 33 angehende Florianis begrüßen. Die Feuerwehr Mattersburg bildet dabei einen ausgezeichneten Ausbildungsplatz. Zum einen sind hier spezielle Stützpunktfahrzeuge, sowie Sonderausrüstungen (Schadstoffausrüstung, Tauchdienst etc.) stationiert die den Teilnehmern vorgestellt wurden, zum anderen profitieren die Florianis von der „Kulinarik“ des gut organisierten Kantinenbetriebs.

Theoretischen Wissen bildet die Grundlage für praktische Übungen

Der erste Tag umfasste vorwiegend den theoretischen Part der Ausbildung. In kurzweiligen Vorträgen wurden hier die Schwerpunktthemen Leinen und Knoten, Atem- und Körperschutz, Unfallverhütung und das Verhalten im Dienst behandelt. Das Thema Formalexerzieren komplettierte den Ausbildungstag.

Das theoretische Wissen wurde am folgenden Tag durch praktische Übungen gefestigt. Hier waren die Anwärter gefragt, dass Erlernte „fachmännisch“ umzusetzen. Aufgaben wie das Herstellen einer Löschleitung, Löschangriff mit 2 C-Rohren, Brandbekämpfung mittels Tanklöschfahrzeug unter Vornahme verschiedener Löschleitungen, galt es in Form der Löschgruppe umzusetzen. Ebenso das Absichern einer Unfallstelle musste gruppenweise abgearbeitet werden, denn hier gilt die Prämisse „Selbstschutz geht vor Fremdschutz“.

Am Ende eines langen Ausbildungstages durfte, Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Adolf Binder, Lehrgangsleiter BR Gernot Gruber und das gesamte Ausbilderteam, den Jungflorianis zum bestandenen Lehrgangsabschluss gratulieren und bedankten sich bei den Teilnehmern für die gezeigte Disziplin und die tadellose Mitarbeit.

Neueste Beiträge

Archiv

Ähnliche Beiträge
AktuellesVeranstaltungen

Bezirksfeuerwehrtag 2024

Am Sonntag, den 18.02.2024 fand der diesjährige Bezirksfeuerwehrtag des Bezirksfeuerwehrkommandos Mattersburg im Gemeindesaal in Pöttsching statt. Im Beisein des Landesfeuerwehrkommandanten…