2021 07 17 Fahrzeugsegnung WLF 158Nach einem besonderen und herausfordernden Jahr, in dem auf Kontakte, Übungen, Versammlungen und Feiern verzichtet werden musste, konnten nun die Mattersburger Florianis die schon lang ersehnte Fahrzeugweihe des Wechselladerfahrzeugs (WLF) durchführen.

Vergangenen Samstag (17.07.2021) war es endlich soweit und Feuerwehrkommandant Thomas Dienbauer durfte zahlreiche Feuerwehren des Bezirks Mattersburg, sowie eine ranghohe Abordnung der Feuerwehr Eisenstadt, vor dem neueröffneten „Florianihof“ begrüßen. Nicht nur Feuerwehren folgten seinem Ruf, auch zahlreiche Repräsentanten aus Politik und Blaulichtorganisationen ließen es sich nicht nehmen, an der Feierlichkeit teilzunehmen. So gratulierten unter anderem Landespolizeidirektor Mag. Martin Huber, Landtagsabgeordnete und Stadträtin Claudia Schlager, Landtagsabgeordnete und Stadträtin Melanie Eckhardt, Vizebürgermeister Ing. Otmar Illedits und Stadtrat Andreas Feiler zum neuen Einsatzfahrzeug. Das Bezirksfeuerwehrkommando Mattersburg wurde vertreten durch OBR Adolf Binder sen., BR Adolf Binder jun. und BR Gernot Gruber. Die Stadtgemeinde Mattersburg folgte durch Amtsleiter Oberamtsrat Karl Aufner, Stadtbaumeisterin DI Dipl.-Ing. (FH) Sonja Biricz und Bauhofleiter Günter Dorner.

Nach der Begrüßung der Gäste und einer kleinen Erfrischung, formierte sich der stattliche Ehrenzug, kommandiert von BR Adolf Binder jun. und marschierte unter der musikalischen Begleitung der Stadtkapelle Mattersburg zu unserer Autopatin – Hilda Strodl. Die Familie Strodl ist in Mattersburg eine nicht mehr wegzudenkende „Institution“. Schon seit Jahren engagieren sich Hilda und Manfred Strodl für soziale Belange und unterstützen zahlreiche Vereine und Organisationen in Mattersburg. Die Feuerwehr Mattersburg hat es den Beiden dabei besonders angetan. Das Verständnis, Jugendliche für unsere gemeinsamen Werte zu begeistern und das Engagement der Feuerwehrgemeinschaft, Menschen in Notlagen zu helfen, unentgeltlich und freiwillig, trifft bei Familie Strodl auf eine große Akzeptanz und Zuspruch. Deshalb zögerte Hilda Strodl nicht lange und übernahm mit großer Freude und Verantwortung die Patenschaft für unser neues WLF! Danke Hilda, für Dein großes Vertrauen und Deine Unterstützung für die schönste Sache der Welt!

Frisch gestärkt und mit der Autopatin im Gepäck, setzte sich der Ehrenzug wieder in Bewegung, um im Feuerwehrhaus Mattersburg den letzten Akt dieser würdevollen Weihe zu begehen. In seiner Laudatio umriss Kommandant Dienbauer den vielfältigen Aufgabenbereich der Feuerwehr Mattersburg. In den letzten Jahren und Jahrzehnten vollzog sich ein Wandel der Einsatzschwerpunkte. Waren es früher die Brandeinsätze, welche die Florianis forderten, so sind es in der Gegenwart die technischen Einsätze, die den Feuerwehrmitgliedern ihr ganzes Können abverlangen, so Dienbauer. Daher ist es nur folgerichtig ein hochmodernes und variables Einsatzfahrzeug, wie es das WLF darstellt, in den Dienst zu stellen, um Einsätze kompetent und zielgerichtet abarbeiten zu können. Die Hardware ist die eine Sache, wesentlich wichtiger sind motivierte und gut ausgebildete Einsatzkräfte als Garant für die Sicherheit der Bevölkerung. „Ich bin Stolz der Kommandant einer so großartigen Truppe zu sein“, resümierte Dienbauer.

Anschließend wurde das neue WLF der Mattersburger Feuerwehr von Pfarrer Mag. Werner Riegler gesegnet. Er wünschte nicht nur dem neuen Einsatzfahrzeug, sondern auch allen Feuerwehrfrauen und -männern Gottes Segen und immer ein gutes und gesundes Heimkommen nach ihren Ausrückungen. Autopatin Hilda Strodl zeigte sich tief beeindruckt von der Arbeit der Feuerwehr und wünschte eine unfallfreie Fahrt mit dem neuen Einsatzfahrzeug. Es folgte die Angelobung neuer Feuerwehrmitglieder, sowie Auszeichnungen und Ehrungen verdienter Florianis und Privatpersonen, welche sich besonders um das Feuerwehrwesen verdient gemacht haben.

Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Adolf Binder sen. verwies auf die ausgezeichnete Zusammenarbeit zwischen Bezirkskommando und der Feuerwehr Mattersburg und gratulierte zum neuen Fahrzeug. Die Landesrätinnen Claudia Schlager und Melanie Eckhardt dankten besonders den Familien der Feuerwehrmitglieder für das Verständnis und die Unterstützung für das Ehrenamt. Ohne die Familien ist eine funktionierende Feuerwehrarbeit nicht möglich, so die Landesrätinnen unisono. Claudia Schlager ging noch einen Schritt weiter und verwies auf die gute Jugendarbeit der Feuerwehr Mattersburg, um gut gerüstet in die Zukunft der Feuerwehr blicken zu können. Feuerwehrkommandant Dienbauer schloss mit den Worten – „Gott zur Ehr dem Nächsten zur Wehr“ 

Nach dem Abspielen der Burgenländischen Landeshymne endete der offizielle Teil der Veranstaltung. Zu den rhythmischen Klängen der Stadtkapelle wurde noch bis tief in die Nacht gemeinsam gefeiert, bei Würstchen und kühlen Getränken.

Auszeichnungen:

Verdienstabzeichen in Bronze des Landesfeuerwehrverbandes Burgenland

  • Stefan Glavanits
  • Christopher Holzinger

Verdienstabzeichen in Silber des Landesfeuerwehrverbandes Burgenland

  • Franz Lenzinger
  • Robert Bauer

Verdienstmedaille in Bronze des Landesfeuerwehrverbandes Burgenland

  • Günter Dorner – Bauhofleiter
  • DI Dipl.- Ing. (FH) Sonja Biricz – Stadtbaumeisterin
  • Martin Strobl
  • David Wilfing (Österreichisches Rotes Kreuz)

Verdienstmedaille in Gold des Landesfeuerwehrverbandes Burgenland

  • OAR Karl Aufner

Ehrenmedaille in Bronze der Burgenländischen Landesregierung

  • Ing. Gernot Gruber

Ehrenmedaille in Silber der Burgenländischen Landesregierung

  • Richard Haiden

Ehrenmedaille in Bronze des Österreichischen Roten Kreuzes

  • Thomas Dienbauer
  • Markus Maierhofer, M.Ed.

   

Termine des BFKDO Mattersburg

   

Aktuelle Einsätze im Burgenland

   
© 2016 - BFKDO Mattersburg