31 08 2017 Feuerwehrjugendchallenge 2017 014Von 27.08. bis 02.09. fand die erste burgenländische Feuerwehrjugendchallenge statt. Ziel dabei war es, ein goldenes Strahlrohr vom Landessüden, von Kalch, bis in den Norden nach Kittsee zu transportieren.

Dabei wurde jeden Tag ein anderer Bezirk durchwandert. Dazu eingeladen war aber nicht nur die Feuerwehrjugend oder Feuerwehrmitglieder sondern die gesamte Bevölkerung.Von 27.08. bis 02.09. fand die erste burgenländische Feuerwehrjugendchallenge statt. Ziel dabei war es, ein goldenes Strahlrohr vom Landessüden, von Kalch, bis in den Norden nach Kittsee zu transportieren. Dabei wurde jeden Tag ein anderer Bezirk durchwandert. Dazu eingeladen war aber nicht nur die Feuerwehrjugend oder Feuerwehrmitglieder sondern die gesamte Bevölkerung.Am 31.08. war es im Bezirk Mattersburg soweit. Um 06.30 Uhr trafen sich etliche Wanderer vor der Burg Forchtenstein. Bevor es losging, stärkte man sich bei Kaffee und Kuchen. Um 07.00 Uhr war dann Abmarsch Richtung Wiesen. Die Strecke führte von der Burg nach Wiesen, Mattersburg, Zemendorf und Draßburg.  Endstation war dann schließlich in Antau im Feuerwehrhaus. Überall erwartete man die Gruppe mit Erfrischungen und einer kleinen Stärkung. Zwischendurch gesellten sich auch einige Ehrengäste zu der Gruppe. So gingen Landtagspräsident Christian Illedits und Landtagsabgeordnete Ingrid Salamon ein Stück der Strecke mit. In Antau wurden die Wanderer um ca. 19.00 Uhr von etlichen Gästen erwartet. Der Bezirksjugendreferent des Bezirkes Eisenstadt/Umgebung übernahm das goldenen Strahlrohr von HBI Thomas Dienbauer und den Feuerwehrjugendmitgliedern der FF Antau.Im Bezirk Eisenstadt/Umgebung startete die Wanderung einen Tag darauf, am 01.09. Die letzte Etappe absolvierte man dann am 02.09. im Bezirk Neusiedl.

   

Termine des BFKDO Mattersburg

   

Aktuelle Einsätze im Burgenland

   
© 2016 - BFKDO Mattersburg