2021 07 31 Geburtstagsfeier Binder 001

Großer Bahnhof für unseren allseits beliebten Bezirksfeuerwehrkommandanten, Oberbrandrat (OBR) Adolf Binder. Bereits im Juni feierte OBR Binder seinen 60. Geburtstag.

Wer Adi Binder kennt, weiß, dass es sich hier um keine „normale“ Feier handelt, sondern um ein Geburtstagsfest. Daher war die Terminfindung, aufgrund der Pandemievorgaben nicht so leicht zu planen – doch am 31.07.2021 war es dann endlich so weit. Der über die Bezirks- Landes- und sogar Bundesgrenzen hinaus bekannte Jubilar, durfte eine illustre Zahl an Ehrengästen und Gratulanten begrüßen. Dabei waren es zahlreiche Wegbegleiter aus seinem privaten, beruflichen und Feuerwehrumfeld die sich ein Stelldichein gaben und es sich nicht nehmen ließen Adi hochleben zu lassen. Um nur einen kurzen, unvollständigen, Überblick zu geben, seien hier Landesrat Mag. Heinrich Dorner, Landtagsabgeordnete Claudia Schlager, Landtagsabgeordnete Melanie Eckhardt, MSc., Landtagsabgeordneter Dieter Posch, Abgeordneter zum Europäischen Parlament Mag. Christian Sagartz, BA, sowie die Bürgermeister des Bezirks Mattersburg und Lanzenkirchen, seitens der politischen Vertreter erwähnt. Der umtriebige Netzwerker und Bundesbrandschutzbeauftragter in der Generaldirektion für den Strafvollzug, Adolf Binder, durfte ebenso Generaldirektor Mag. Friedrich Alexander Koenig sowie Mag. Mag. Dr. Caroline Walser, seitens des Berufstandes, in der Schar der Gratulanten begrüßen. Generaldirektor Mag. Koenig betonte den hohen Stellenwert des vorbeugenden und abwehrenden Brandschutzes in den Justizanstalten Österreichs, als Verdienst von Adolf Binder, ohne dessen Einsatz, Wissen und Durchsetzungsvermögen es nicht möglich gewesen wäre, diesen hohen Standard in der Organisation zu implementieren. Begrüßen durfte OBR Binder auch den ehemaligen Bundesminister für Landesverteidigung, Mag. Johann Luif, ranghohe Vertreter von Polizei, an der Spitze für den Bezirk Mattersburg, Major Rudolf Ehrenhöfer und Vertreter des Roten Kreuz. Ebenso zahlreiche Feuerwehrkameraden aus dem  Burgenland und den Bundesländern. Die weiteste Anreise hatte sicherlich der ehemalige Kreisfeuerwehrinspekteur des Landkreises Trier Saarburg (Deutschland), Ortwin Neuschwander, der durch ein sehr persönliches Geschenk, seinen Feuerwehrhelm, die enge Verbundenheit zu Adolf Binder und den österreichischen Feuerwehren symbolisierte.

Es ist bemerkenswert was OBR Adolf Binder in seiner Wirkungsperiode als Bezirksfeuerwehrkommandant für den Bezirk Mattersburg, auf nationaler und internationaler Ebene geschaffen hat. Mit seinem großen Sachverstand, Weitsicht und dem riesigen Engagement hat er es verstanden Feuerwehr zu leben und zu gestalten Durch sein „geschicktes“ Händchen, eine offene Kommunikation, durch Empathie und den Willen zu Veränderung war es ihm möglich Anerkennung und Umsetzung für die Belange der Feuerwehr zu finden, weit über seinen eigentlichen Wirkungsbereich hinaus. Dabei war es ihm immer wichtig bodenständig zu bleiben, ohne den Kontakt zur Basis zu verlieren.

Es wurde emotional, als Adi Binder zu Beginn seiner Ansprache seine Frau Anneliese an das Rednerpult holte, um ihr einen Blumenstrauß zu übergeben, als Anerkennung und Dankeschön für die vielen Jahre der Gemeinsamkeit. Ohne diesen familiären Zusammenhalt und die Unterstützung meiner Frau, wäre es niemals möglich einer solchen Berufung, in diesem Umfang, nachzugehen. Die eigentlichen Glückwünsche gebühren daher meiner Frau, so OBR Binder. Die Laudatio hielten Brandrat (BR) Gernot Gruber und Stadtbrandinspektor (SBI) Thomas Dienbauer. Die beiden zeichneten eine beeindruckende Feuerwehrkarriere des Jubilars auf, geprägt durch den Leitspruch der Feuerwehren - "Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr!"

Der junge Adi trat am 01.01.1978 in die Feuerwehr (FW) Kalkgruben ein, es folgte 1982 der Wechsel zur FW Marz und schließlich 1990 der Übertritt zur jetzigen Stammfeuerwehr nach Mattersburg. Schnell wurde sein Talent und Können erkannt und er wurde mit der Funktion des Bezirksreferenten für Atem- und Körperschutz betraut. Sein Aufstieg war vorgezeichnet, so folgte als, logische Konsequenz, die Ernennung zum Abschnittskommandanten (Abschnitt II) und Bezirksfeuerwehrinspektors. Am 17.06.2004 erfolgte die Angelobung zum Bezirksfeuerwehrkommandanten, somit ist er der längst dienende Bezirksfeuerwehrkommandant des Burgenlandes. Im Landesfeuerwehrverband Burgenland, ist er mit der Führung des Referates „Finanzen, Subventionen und Versicherungen“ betraut. In seiner „Regentschaft“ als Bezirksfeuerwehrkommandant wurden 5 neue FW-Häuser im Bezirk MA erbaut (Forchtenau, Schattendorf, Bad Sauerbrunn, Wiesen und Rohrbach) und nicht weniger als 40 FW-Fahrzeuge in Dienst gestellt (das letzte vor 2 Wochen, das neue WLF der FW Mattersburg).

Eine Herzensangelegenheit war für ihn die Umsetzung und Finalisierung der Bezirksflorianikapelle in Mattersburg. In Eigenregie und viel Unterstützung durch Feuerwehrmitglieder, Firmen und Gönnern der Feuerwehr erfolgte, zum 90-jährigen Jubiläum des Bezirksfeuerwehrkommandos (BFKDO) Mattersburg, die feierliche Einweihung. Die Vollendung dieses Projekts konnte im Jahr 2018 zum 95-jährigen Jubiläum des BFKDO MA mit dem Aufstellen des Kreuzes neben dem „Burgblick-Felsen“ abgeschlossen werden. Als Treiber für die Belange des Feuerwehrwesens basieren viele weitere Ideen, Projekte und Initiativen auf seinem Engagement. Unermüdlich setzt er sich stätig für diese Maxime ein. Als aktiver Feuerwehrmann wurde OBR Binder mit allen Auszeichnungen, die das Feuerwehrwesen zu bieten hat, bedacht. Doch auch am Festabend wurde er nochmals besonders geehrt. Landesbranddirektor-Stellvertreter (LBDS) Ronald Szankovich überreichte im Namen des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes, in Würdigung der hervorragenden Leistungen im Interesse des Österreichischen Feuerwehrwesens, das Verdienstzeichen 1. Stufe an den Jubilar. Auch die Kollegen des Feuerwehrabschnitts II, dessen Kommandant Adi von 1992 bis 2000 war, hatten eine kleine Überraschung für den Ausgezeichneten vorbereitet. Auf einstimmigen Vorschlag der Kommandanten des Abschnitts II, wurde der Antrag auf Ernennung zum Ehrenabschnittsfeuerwehrkommandanten beim Landesfeuerwehrkommando eingebracht und genehmigt. Die Ernennung führte ebenfalls LBDS Szankovich durch.

Die Vertreter aus Politik und Feuerwehr würdigten ebenso in großer Anerkennung die Verdienste und herausragenden Leistungen von OBR Binder um das freiwillige Ehrenamt und seine Bemühungen das Feuerwehrwesen stetig an neue Situationen anzugleichen und darüber hinaus, eigene Werte und Strategien vorzugeben. Vieles wäre ohne seinen umtriebigen „Unternehmergeist“ und seine „Netzwerkfähigkeiten“ nicht möglich gewesen, sind sich die Redner einig. Das burgenländische Feuerwehrwesen kann stolz auf einen so weitsichtigen Kommandanten sein. Nach dem offiziellen Teil folgte die Eröffnung des großzügigen Buffets unter den rhythmischen Klängen der Edelhof-Musikanten. Bis tief in die Nacht wurde gelacht, getanzt und bei einem guten Glas Wein wurde noch angeregt diskutiert und gefachsimpelt.

   

Termine des BFKDO Mattersburg

   

Aktuelle Einsätze im Burgenland

   
© 2016 - BFKDO Mattersburg