2020 05 15 Besuch LR Dorner 025In seiner Funktion als Landesfeuerwehrreferent für das Land Burgenland, hat sich LR Heinrich Dorner das Ziel gesetzt „in die Feuerwehren hineinzuhören“, um ein aktuelles Stimmungsbarometer von den burgenländischen Wehren zu erhalten.

Um sich ein genaues Bild über das Feuerwehrwesen im Burgenland zu verschaffen, besucht er die einzelnen Bezirksfeuerwehrkommanden des Landes, um im gegenseitigen Austausch ein effizientes Miteinander von Politik und Feuerwehrbasis zu erörtern. Dabei ist es ihm ein besonderes Anliegen, die Feuerwehren des Landes bei ihren Aufgaben bestmöglich zu unterstützen. Dazu gehöre ebenfalls eine ausreichende Dotierung des Feuerwehrwesens im Landesbudget, so Dorner.

In dieser Woche besuchte LR Dorner, in Begleitung von Referent Ing. Andreas Gradwohl (Bürgermeister von Sieggraben), das Bezirksfeuerwehrkommando Mattersburg. Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Adolf Binder, die Bezirksfeuerwehrkommandanten-stv. BR Ing. Gernot Gruber und BR Adolf Binder jun. und Bezirksstützpunktfeuerwehrkommandant HBI Ing. Thomas Dienbauer begrüßten die Regierungsmitglieder auf das Herzlichste.

OBR Binder stellte in einer kurzen Präsentation die Aufgaben und Wirkungsbereiche des Bezirksfeuerwehrkommandos, sowie deren Mitglieder vor. Großes Interesse zeigte LR Dorner an den Chroniken des Bezirks, in denen der geschichtliche Werdegang und somit die Identität der einzelnen Wehren dokumentiert ist. Das Wissen um die Geschichte und die stetige Entwicklung des burgenländischen Feuerwehrwesens, begründet seine heutige Schlagkraft. Dabei wurde durch vorangegangene Generationen der Grundstein für dieses einzigartige Freiwilligensystem gelegt. Die Feuerwehren sind heute ein wesentlicher Eckpfeiler im Bereich der Sicherheit und ein wichtiger Bestandteil jeder Gemeindepolitik. Auch stehen die Feuerwehren zu ihrer gesellschaftlichen Verpflichtung, denn sie tragen in vorderster Front das Vereinsleben mit. In der Feuerwehrjugendarbeit geben sie vielen jungen Menschen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung. Nicht uneigennützig, denn somit ist der Fortbestand des Freiwilligensystems auch für die nächsten Generationen gesichert.  

Nach dieser Vorstellung interessierte sich LR Dorner für die aktuelle Situation der Feuerwehr. Er begutachtete den Fahrzeugpark der Stützpunktfeuerwehr Mattersburg. Besonderen Wert legte er dabei auf die Sonderfahrzeuge, welche aus Mitteln des Landes und dem Katastrophenfond kofinanziert werden. Themen waren hier die Verbesserung und Zusammenführung von Ausrüstungskomponenten im Fokus der täglichen Einsatzbereitschaft von Feuerwehren. In Absprache mit den Entscheidungsträgern auf Bezirksebene sollen hier Synergieeffekte etabliert werden, die allen Belangen in Richtung Einsatzbereitschaft und Wirtschaftlichkeit gerecht werden können. Auch ortet er einen Verbesserungsbedarf bei der Aktualisierung der Ausrüstung von Katastrophenstützpunktlagern, denen bei Schadenslagen ein hoher Stellenwert in Punkto Schlagkraft der einzelnen Feuerwehren im Bezirk zukommt. Eine professionelle Infrastruktur und zeitgemäße technische Ausstattung der Feuerwehren ist für LR Dorner das erklärte Ziel seiner Politik. Hier möchte er als Bindeglied zwischen den einzelnen Interessensvertretern auf Feuerwehr- und Landespolitikebene fungieren, um die Anliegen zielgerichtet umsetzen zu können.

Nach diesen intensiven Gesprächen mit den Stabsmitgliedern, nahmen sich LR Dorner, sowie sein Referent Andreas Gradwohl, noch die Zeit, um in geselliger Runde nicht nur Feuerwehrthemen zu besprechen. Für beide Seiten war das Zusammentreffen ein wesentlicher Meilenstein für die weitere konstruktive Zusammenarbeit zwischen dem Bezirksfeuerwehrkommando Mattersburg und der Burgenländischen Landespolitik.

 

2020 05 15 Besuch LR Dorner 001 1

2020 05 15 Besuch LR Dorner 003

2020 05 15 Besuch LR Dorner 015

2020 05 15 Besuch LR Dorner 018

2020 05 15 Besuch LR Dorner 025

   

Termine des BFKDO Mattersburg

   

Aktuelle Einsätze im Burgenland

   
© 2016 - BFKDO Mattersburg